Die geplante Verlegung des Fernbahnhofes Altona und der avisierte Wohnungsbau auf den dadurch freiwerdenden Flächen haben mich in den vergangenen Jahren immer wieder als Journalist beschäftigt.

Aus meinen Recherchen ist inzwischen ein längeres Timeline-Projekt geworden: Auf einem Zeitstrahl lässt sich die Entwicklung des Projektes und der wichtigsten damit verbundenen Gerichtsverfahren nachvollziehen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem Widerstand gegen die Pläne, die Stadt Hamburg, „Deutsche Bahn“ und verschiedene Investoren haben.

Dazu habe ich Dutzende Dokumente ausgewertet, weitere Recherchen angestellt, ungezählte E-Mails geschrieben, mehrere Anträge gestellt, verschiedentlich Interviews geführt, Veranstaltungen besucht und viele Fotos geschossen.

Noch ist die Timeline nicht abgeschlossen: Einerseits fehlen noch einige Termine und Daten, die ich in den kommenden Monaten ergänzen werde. Auch ist der neue Bahnhof am Diebsteich noch nicht gebaut.

Nach monatelanger Arbeit an der Chronologie ist sie jedoch in einem vorzeigbaren Zustand und die Einträge auf meiner „To do“-Liste sind wenige geworden. Fragen, Kritik und Änderungsvorschläge sind jederzeit willkommen: chronologie@sebastiangrundke.de

Die Nutzung der Chronologie und der Zugang sind umsonst. Sie müssen einfach nur oben auf das mit einem Link versehene und daher hervorgehobene Wort „Chronologie“ clicken. Wenn Ihnen die Chronologie gefällt, können Sie mir jedoch gerne etwas bezahlen – wie viel, liegt bei Ihnen. Hierzu biete ich eine Zahlfunktion über den Bezahldienst „Paypal“ an:

Noch ein rechtlicher Hinweis: Die Bezahlung folgt dem „Pay what you want“-Modell. Das bedeutet, dass Sie erstens, wie schon erwähnt, auch einfach gar nichts zahlen können. Des Weiteren bedeutet es in meinem Fall zweitens, dass eine Zahlung nicht zweckgebunden ist und dass es dafür drittens auch keine Spendenquittung gibt. Außerdem haben Sie viertens keinen Anspruch auf Leistungen meinerseits in der Zukunft. Sie können vielmehr einfach mit einem kleinen Geldbetrag Ihre Anerkennung ausdrücken.

Und hier noch einige Hinweise zur Nutzung der Chronologie:

Abbildungen und Fotos: Die Bilder zu den jeweiligen Beiträgen lassen sich seit dem 18. Juni 2021 mit einem Click auf das Bild in einer sogenannten Lightbox in besserer Qualität und vor allem größer anzeigen. Ein Click außerhalb des Bildes oder auf das dann eingeblendete Kreuz schließt die Ansicht wieder, so dass Sie weiter die Timeline benutzen können.

Andere Urheber: Bei Bildern, die mir zur Verfügung gestellt wurden, ist die jeweilige Quelle beziehungsweise der jeweilige Urheber ebenfalls angegeben. Auch in diesen Fällen dürfen die Fotos nicht ohne weiteres weiterverwendet werden. Die Ausnahme bilden einige wenige Fotos, die der Creative-Commons-Lizenz unterliegen und die ich ebenfalls im Rahmen dieser Lizenz nutze. Hier ist eine Nutzung und Weiterverbreitung in den Grenzen der jeweils bei dem Bild angegebenen Creative-Commons-Lizenz-Variante erlaubt. Diese können unter https://creativecommons.org/ eingesehen werden.

Aktualität der Links: Immer mal wieder kommt es vor, dass ein in der Chronologie verwendeter Link ins Leere führt. Ich versuche, die Links aktuell zu halten, bekomme aber nicht immer sofort mit, wenn ein Link nicht mehr funktioniert. Oft ist die Ursache, dass die Daten auf den jeweiligen Webpräsenzen verlegt wurden und unter einem anderen Dateinamen oder Verzeichnis abgelegt sind. Meist können Sie dann die Unterlage mit etwas Recherche auf der jeweiligen Website oder in der jeweiligen Datenbank auch selbst noch auffinden. Dennoch: Wenn Sie einen solchen kaputten Link entdecken, teilen Sie mir dies gerne mit.

Barrierefreiheit: Die Chronologie ist nicht für die barrierefreie Nutzung optimiert. Der Browser „Mozilla Firefox“ kann Ihnen jedoch den aktuell ausgewählten Beitrag in der Leseansicht vorlesen. Auf die Leseansicht lässt sich mit einem Druck auf die Taste „F9“ umschalten. Ist der Beitrag ausgeklappt, wird die Überschrift des Beitrages und sein Datum in der Leseansicht jedoch nicht angezeigt. Daher ist es ratsam, einen eingeklappten Beitrag lediglich mit einem Mausclick auf die Überschrift auszuwählen oder einen ausgeklappten Beitrag zunächst einzuklappen und dann in die Leseansicht zu wechseln. In diesem Fall werden Datum und Beitragsüberschrift über dem Fließtext des Beitrages in der Leseansicht angezeigt. Ein Click auf das in der Leseansicht eingeblendete Kopfhörer-Symbol blendet des weiteren die Vorleseoptionen ein. Das Vorlesen des Beitrages wird schließlich mit einem Click auf den Play-Button mit der ausgewählten Vorlesestimme gestartet.

Beiträge ausklappen: Alle Beiträge bis auf den ersten Beitrag sind eingeklappt und können mit einem Click auf den kleinen grünen Pfeil rechts neben der Beitragsüberschrift ausgeklappt werden. Der Pfeil wird sichtbar, sobald sich der Mauszeiger über die Überschrift des Beitrages bewegt.

Beiträge hinzufügen: Es ist als User nicht möglich Beiräge zur Chronologie hinzuzufügen. Wenn Sie sich einen neuen Beitrag wünschen, schreiben Sie mir gerne eine Mail.

Browsercache: Wie bei jeder anderen Website auch werden die Daten der Chronologie im so genannten Browsercache teilweise zwischengespeichert. Dies beschleunigt den Abruf von Websites, die Sie häufiger besuchen. Es kann aber dazu führen, dass der Browser Ihnen eine ältere, im Cache zwischengespeicherte Version anzeigt, weil er nicht mitbekommen hat, dass es eine neuere Version der Website gibt. So ist es auch bei der Chronologie. Wenn Sie die Website also längere Zeit nicht besucht haben, kann es nützlich sein, den Browser aufzufordern, die Site neu zu laden. Dies lässt sich in den meisten Browsern mit dem gleichzeitigen Drücken der Tasten „STRG“ und „F5“ bewerkstelligen, sobald die Seite im Browser angezeigt wird. So stellen Sie sicher, dass sie die aktuellste Version der Timeline benutzen.

Browserkompatibilität: Die Chronologie sollte in allen gängigen Browsern wie „Chrome“ oder „Firefox“ sowie „Edge“ und „Safari“ problemlos funktionieren.

Javascript: Die Chronologie nutzt Javascript. Die Nutzung von Javascript muss also im Browser aktiviert beziehungsweise vom Browser erlaubt sein.

Karten: Bei jedem Eintrag in der Chronologie steht in der rechten Spalte des ausgeklappten Beitrages eine Straßenkarte, die den Ort zeigt, der für den Beitrag am Relevantesten ist. Bei Terminen ist dies der Ort des Termins. Bei Unterlagen und Dokumenten oder anderen, amtlichen Vorgängen ist es der Sitz der entsprechenen Behörde oder Institution. Das Kartenmaterial wird von dem „Open Source“-Projekt „Open Street Map“ geladen.

Kürzel: Alle Texte und viele Bilder in der Chronologie sind mit dem Kürzel „SG“ versehen. Das ist mein Kürzel. Es steht also für Sebastian Grundke und bedeutet, dass ich den Beitrag verfasst oder das Foto geschossen habe. Sofern Sie diese Texte oder Bilder von mir nutzen möchten, müssen Sie mich vorher fragen. Sofern nur ein Auszug aus einem Dokument angezeigt wird, bedeutet das Kürzel bei diesem Bildmaterial jedoch, dass lediglich der Ausschnitt (zum Beispiel der Textseite eines Dokuments) durch mich vorgenommen wurde. Desgleichen gilt bei Markierungen in abgebildeten Ausschnitten von Dokumenten und bei Unkenntlichmachungen von Namen, Firmennamen oder Kennzeichen. In diesen Fällen steht das Kürzel immer nach einem Komma ganz am Ende hinter der Angabe der Quelle beziehungsweise des Urhebers.

Links: Die Beiträge in der Chronologie sind immer auch mit Links versehen. Meist führen diese zu Quellen, die ich für das Verfassen des jeweiligen Textes herangezogen habe, sofern diese öffentlich einsehbar sind, teils aber auch einfach zu weiterführenden Informationen oder auf die Websites von beteiligten Unternehmen oder Institutionen. Sofern ein Link mit dem Zusatz „PDF“ oder „PDF-Download“ versehen ist, startet bei einem Click auf den Link in der Regel in den meisten Browsern automatisch der Download der entsprechenden Unterlage. Dieser Download erfolgt nicht von meiner Internetseite, sondern von jenen der entsprechenden Behörden oder Institutionen. Bei Links, die mit dem Zusatz „Paywall“ versehen sind, führt der Link auf die Website einer Zeitung, die für das Lesen eines dort veröffentlichten Textes Geld verlangt. Der Text kann dann nicht ohne weiteres gelesen werden. Bei allen Links gilt: Ich übernehme keine Haftung für den Inhalt der verlinkten Seiten oder Dokumente.

Navigation via Zeitstrahl: Die Navigation in der Chronologie lässt sich des Weiteren über den Zeitstrahl am unteren Ende der Timeline bewerkstelligen. Auf ihm sind lediglich Monate aufgeführt. Ein größeres, mit kleinen Pfeilen nach rechts und links versehenes Objekt zeigt jenen Bereich, der momentan angezeigt wird. Der Ausschnitt variiert je nach Zoom-Einstellung. Es kann bei gedrückter linker Maustaste mit der Maus verschoben und so durch die Chronologie navigiert werden.

Navigieren zwischen den Beiträgen: Die Navigation zwischen den Beiträgen funktioniert über die entsprechenden Buttons im unteren Teil der Chronologie. Sie sind mit „Previous“ für den vorigen Beitrag sowie mit „Next“ für den folgenden Beitrag gekennzeichnet. Für das Navigieren zum ersten („First“) und letzten Beitrag („Last“) der Chronologie gibt es separate Buttons.

Scrollen: Wenn mehrere ausgeklappte Beiträge zeitlich nahe zusammenliegen oder der Text eines ausgeklappten Beitrages besonders lang ist, kann es je nach Bildschirm und Bildschirmauflösung vorkommen, dass ein Teil des Beitragstextes oder ein anderer, zeitlich nahe liegender Beitrag außerhalb des sichtbaren Bereiches liegt. Mit der Scrollbar am rechten Bildschirmrand lässt sich dann mit gedrückter linker Maustaste nach unten scrollen um diese Teile eines Beitrages noch zu lesen oder andere, darunterliegende Beiträge anzuschauen.

Sprache: Die Datumsangaben in der Chronologie sind in englischer Sprache. Dies lässt sich nicht ohne Weiteres ändern.

Start: Die Chronologie öffnet sich beim ersten Eintrag auf der Timeline. Dieser ist ausgeklappt, so dass der Text des Eintrages und das zugeordnete Bild sowie Links, die zum Beitrag gehören, sichtbar sind.

Suchfunktion: Die Suchfunktion betrifft bei eingeklappten Beiträgen die Überschrift des Beitrages, bei ausgeklappten Beiträgen auch den Fließtext des Beitrages. Eine Volltextsuche lässt sich also nur bewerkstelligen, wenn zuvor alle Beiträge ausgeklappt wurden. Darauf, die Beiträge per Voreinstellung alle auf ausgeklappt zu setzen, habe ich verzichtet, da dies die Ladezeit der Chronologie beeinträchtigt.

Updates: Ich aktualisiere die Timeline manchmal mehrfach pro Woche, teils sogar mehrmals täglich. Dabei korrigiere ich Fehler, ändere Missverständliches oder Unverständliches, arbeite Rechercheergebnisse und Zitate ein oder ergänze Links. Immer wieder füge ich auch neue Beiträge hinzu, teils zu Themenkomplexen, die bislang wenig oder kaum vorkommen. Im Folgenden ein kurzer Abriss der wichtigsten Updates:
– November 2020: Eine Testfassung geht online. Diese ist nicht öffentlich, sondern mit einem Passwort geschützt.
– 29. April 2021: Die Timeline geht für jedermann einsehbar online. Sie ist jedoch weiterhin Work-in-Progress.
– 18. Juni 2021: Die Fotos in der Timeline liegen nun in einer „Lightbox“ und lassen sich komfortabel mit einem Click vergrößern.
– 4. Juli 2021: In der rechten Spalte jedes Beitrages in der Chronologie erscheint nun die Rubrik „Too long, did not read“ (in deutscher Sprache etwa: „Hab’s nicht gelesen, war mir zu lang“) mit einer kurzen, pointierten Zusammenfassung des jeweiligen Beitrages.
– 6. Juli 2021: In der rechten Spalte jedes Beitrages in der Chronologie erscheint nun eine Karte, die den Beitrag einem Ort zuordnet.
– 19. Juli 2021: Die Chronologie hat nun eine hellere Farbe und nutzt eine rote Schmuckfarbe. Zudem wird in verschiedenen Browsers (z.B. „Chrome“, „Edge“, „Firefox“) nun ein Hintergrundbild angezeigt, das hinter allen Beiträgen liegt. Es zeigt das Land zwischen Diebsteich und Altona.

Zoom: Mittels des Zooms im oberen Bereich der Chronologie kann der Zeitstrahl, auf dem die Beiträge liegen, entweder größer oder kleiner dargestellt werden. Ich empfehle, die Einstellung so zu belassen, wie sie ist. Ansonsten kann es insbesondere dann, wenn viele Beiträge ausgeklappt sind, häufiger dazu kommen, dass bei der Navigation mit den „Previous“- und „Next“-Buttons zwischen den Beiträgen ein Beitrag übersprungen wird, der gerade aufgrund der Zoom-Einstellungen und anderer, ausgeklappter Beiträge nicht sichtbar ist. Dies kann insbesondere bei Beiträgen der Fall sein, die zeitlich sehr nahe beieinander liegen.